Sie sind hier: Startseite » Bienenprodukte » Gelee Royale

Gelee Royale

Der königliche Futtersaft *


Für viele Menschen ist Gelee Royale etwas Besonderes, etwas geheimnisvolles aus dem Bienenvolk.
Gelee Royale wird im Schlunddrüsensystem der Ammenbienen vorwiegend zwischen dem 6. und 16. Lebenstag produziert, es ist ein weißlich, perlmutartiges Produkt, mit einem säuerlichen, leicht süßlichem Geschmack.

Im Bienenvolk ist es unentbehrlich, einige Schlüsseldaten dazu:
Vom 1. bis 3. Tag erhalten ausnahmslos alle Bienenlarven, ob Drohn, Arbeitsbiene oder Königin Gelee Royale, anschließend werden mit Ausnahme der Königinnenzellen die Larven mit einem Gemisch von Pollen und Nektar gefüttert.

Nur durch die ausschließliche Fütterung einer Larve mit Gelee Royale entsteht aus einem befruchteten Ei eine Bienenkönigin innerhalb von 16 Tagen.
Das ist eines der größten Wunder im Bienenvolk, und vor allem auch, welche Leistung durch diese Nahrung möglich ist.

In der Hochsaison der Eiablage einer Bienenkönigin ab Mitte April, Mai, Juni kann diese bis zu 2000 Eier und mehr täglich legen, das entspricht mehr als das doppelte ihres Körpergewichtes !


Die Aufnahme für den Menschen:

° Gelee Royale pur unter der Zunge (linqual) zergehen lassen

° eingerührt in Cremehonig oder in anderen Extrakten

° vermischt im Cremehonig mit Propolis oder anderen Extrakten

° die Abfüllung sollte unbedingt in braune Gläser oder Gläser in Überkarton erfolgen


Gelee Royale ersetzt kein Medikament, kann jedoch bei verschiedenen ärztlich angeordneten Therapien positive Dienste leisten. Gelee Royale hat auf viele Erneuerungsprozesse im Körper eine stimulierende Wirkung und wird auch gerne in der Naturkosmetik verwendet.


* Nahrungsergänzungsmittel


Qulle: Österr. Imkerbund